1:6-Klatsche in Rascheid

Ob die Entscheidung der Rascheider Vereinsführung vernünftig war, trotz behördlicher Warnung und einschlägiger Appelle dennoch am Sonntag Zuschauer zum Bezirksligaspiel zuzulassen, sei dahingestellt. 80 Unentwegte kamen immerhin.
Zumindest der Heimelf kam es offensichtlich zugute. Mit 6:1 fegte diese den Gast aus Konz vom Platz.
Bereits nach einer Viertelstunde ging die Hochwaldelf nach einem Eckball durch ein Eigentor eines Konzer Abwehrspielers in Führung. Bei strömendem Dauerregen und schwer bespielbarem Platz konnte Rascheid zwei weitere Standardsituationen zum Ausbau der Führung ausnutzen. Dem Anschlusstreffer von Tristan Reger folgte praktisch mit dem Halbzeitpfiff das 4:1.
André Lochen mit seinem dritten Treffer und Maurice Speicher bauten das Ergebnis in der zweiten Halbzeit weiter aus zum 6:1-Endstand.
 
Die Konzer Elf konnte die positiven Tugenden, die zu den jüngsten Siegen geführt hatten, heute zu keinem Zeitpunkt auf den Platz bringen und war der Hochwald-SG hoffnungslos unterlegen.
Trainer Berens war nach dem Spiel ziemlich angefressen und bemängelte vor allem die fehlende Einstellung. Zudem kritisierte er mangelnde körperliche Fitness bei einigen Akteuren.
 
Das nächste Spiel der ersten Mannschaft findet am 1.11. Schillingen statt – voraussichtlich ohne Zuschauer.