5:1-Niederlage gegen Mont Royal Kröv

Nicht ganz unerwartet bezieht der SV Konz eine deutliche Niederlage gegen die in dieser Saison noch ungeschlagene SG von der Mittelmosel. Wieder einmal ist der SV Konz – zumindest in der ersten Halbzeit – nicht so viel schlechter, als es das Ergebnis vermuten lässt. Kröv spielt von Beginn an brutal effektiv: aus drei Chancen macht die Heimelf drei Tore; die ersten beiden sogar in der gleichen Spielminute (16.), das 3:0 in der 38. Als nach dem Anschlusstreffer von Tim Kugel kurz vor der Halbzeit bei Konz etwas Hoffnung aufkeimt, macht ein erfolgreich zum 4:1 abgeschlossener Konter praktisch mit dem Halbzeitpfiff alle Hoffnungen wieder zunichte.
Die Zuschauer in Kröv sehen in der zweiten Halbzeit ein weitgehend zerfahrenes Spiel. Die Konzer Elf hadert häufig mit der einseitigen Regelauslegung des Schiedsrichters, der zu allem Übel Fabian Herrig mit einer völlig überzogenen Entscheidung vom Platz stellt. Aus dieser Szene resultiert dann auch der letzte Treffer der Gastgeber zum 5:1-Endstand.