8:1-Kantersieg in Zewen – Vier Tore von Steffen Hausen

In allen Belangen überlegen zeigte sich die erneut erheblich umgestellte Mannschaft des SV Konz beim überdeutlichen 8:1-Auswärtssieg in Zewen.
Bei ungemütlichem Herbstwetter war von Beginn bei den Konzern Akteuren an eine unbändige Spielfreude spürbar. Bereits nach drei Minuten eröffnete Michel Kupper-Stöß den Torreigen; eine schöne Vorlage von Kai Peters vollendete er zur frühen Führung. Nach einer guten Viertelstunde – die Heimelf hatte bis dahin noch keine einzige Offensivaktion – legte Kupper-Stöß für Steffen Hausen zu dessen ersten von insgesamt vier Treffern auf. Mit seinem zweiten Tor stellte Hausen in der 36. Minute den Pausenstand her.
Nach der Pause ging das Toreschießen munter weiter; Dennis Gloe zum 4:0 (54.) und erneut Steffen Hausen zum 5:1 (74.) und 6:1 (82.) erzielten die nächsten Treffer; Dennis Becker war zwischenzeitlich für den Zewener Ehrentreffer verantwortlich. Die eingewechselten Stefan Becker und Adonis Gashi komplettierten mit ihren späten Treffern das Endergebnis.
Nach diesem torreichen Sieg ist die Tabellenspitze vor dem Duell mit der nach ihrem Remis gegen Föhren nun punktgleichen SG Ehrang für den SV Konz damit wieder in Reichweite gerückt.

Spielten zeitweise wie entfesselt: Jan Götze (li.) und Michel Kupper-Stöß (re.)

Wenig gefordert, dennoch fehlerlos: die Konzer Abwehr mit Fabian Herrig