8:2-Kantersieg gegen DJK St. Matthias

Bei herrlichem Spätsommerwetter spielte der SV Konz den punktlosen Tabellenletzten aus Trier-Süd förmlich an die Wand. Nach Toren von Merlin Weis, Dominik Güth und zweimal Tim Kugel führte die in allen Belangen überlegene Heimelf kurz vor dem Halbzeitpfiff bereits 4:0, als eine Unaufmerksamkeit und ein Fehler in der Konzer Abwehr zwei Gegentore zuließen. Eine Rangelei unmittelbar vor der Pause endete mit je einem Platzverweis gegen Konz (T. Reger) und St. Matthias (C. Müller).
Auch mit 10 gegen 10 hatten die Gäste in der zweiten Halbzeit praktisch keine Chance gegen Konz und konnten sich bei ihrem überragenden Torwart Marc Pasucha (und bei den Konzer Stürmern, die noch etliche hochkarätige Chancen liegen ließen) bedanken, dass das Ergebnis nicht zweistellig endete. Die Tore in der zweiten Halbzeit zum – auch in dieser Höhe verdienten – 8:2-Endstand erzielten Tim Kugel, Marius Weis und zweimal Michel Kupper-Stöß.

Glänzte gegen Mattheis als Vorlagengeber: Steffen Hausen
Doppelcoaching in Abwesenheit von Trainer Berens: Oliver Henrichs und Stefan Becker
Dreierpack gegen Mattheis: Tim Kugel
Kapitän und ruhender Pol im Konzer Mittelfeld: Merlin Weis
Seit Wochen in bestechender Form: Tim (Lu) Kugel
Freude nach dem leichten Sieg gegen St. matthias