Arbeitssieg gegen Saarburg  –  Kantersieg der Zwoten

2:1-Pflichtsieg gegen Saarburg.

Bei widrigen äußeren Bedingungen war die Heimelf über die 90 Minuten die klar bessere Mannschaft; Saarburg spielte jedoch deutlich stärker, als es der Tabellenstand (10.) vermuten ließ und setzte immer wieder Nadelstiche in Richtung Konzer Tor, so dass der knappe Sieg erst mit dem Schlusspfiff unter Dach und Fach war.

Einer der ersten Angriffe der Gäste führte im Anschluss an einen schlecht verteidigten Eckball zur überraschenden Saarburger Führung (10.); Konz fand danach erst allmählich ins Spiel, erspielte sich dann aber einige gute Chancen. Ein Foul an Dominik Güth in der 23. Spielminute ahndete der gute Schiri Veron Besiri zu Recht mit Strafstoß, den Marius Weis problemlos zum Ausgleich verwandelte. Nur eine Minute später wurde auch Adonis Gashi im Sechzehner elfmeterreif gefoult; diesmal blieb der Pfiff jedoch aus. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff verwertete Merlin Weis eine Flanke von Michel Kupper-Stöß zur verdienten 2:1-Führung, die bis zum Schlusspfiff Bestand haben sollte.

In den zweiten 45 Minuten war die Heimelf spielerisch klar überlegen, erspielte sich auch ein halbes Dutzend gute Torchancen. Ein weiteres Tor wollte jedoch nicht fallen; vielmehr gaben die Gäste nie auf und kamen ihrerseits zu einigen durchaus guten Torgelegenheiten. Dennoch war der knappe Konzer Sieg am Ende verdient und sorgt vorerst für den Bestand der Tabellenführung.

Zweiter Saisonsieg der Zwoten: 6:1 gegen Aach

Sage und schreibe 5:0 stand es bereits zur Halbzeit gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner. Jan Götze eröffnete den Torreigen gegen die SG Aach-Butzweiler-Newel, bevor das Konzer Sturmduo Stefan Becker (2) und Tim Kugel (2) auf 5:0 erhöhte.
In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel erwartungsgemäß; dennoch bewahrte alleine fünfmal bei weiteren aussichtsreichen Torgelegenheiten der Konzer Stürmer das Aluminium und der Aacher Torwart  die Gäste vor einem Desaster.
Tim Bühringer erzielte das sechste Tor zum für die zweite Mannschaft absolut ungewohnten Kantersieg, die damit zum Tabellennachbarn SG Saartal Irsch II nach Punkten aufgeschlossen hat.
Unterstützung von der ersten Mannschaft hatte die Zwote heute nicht nur im Kader sondern auch auf den Rängen: nahezu die komplette Erste war angetreten und unterstützte die Jungs 90 Minuten lang hervorragend! So soll es sein!