Dreierpack von Tim Kugel reicht nur zu einem Punkt

Über weite Strecken des Spiels war die Konzer Mannschaft derart überlegen, dass kaum jemand an einem Auswärtssieg gezweifelt hatte. Die insgesamt gute Leistung reichte am Ende dann doch nur für einen Punkt.

Langsam lichten sich die Reihe der Verletzten: mit Tim Bühringer und Fabian Herrig standen heute zwei Wiedergenesene in der Anfangsformation; mit Burak Tepe kam 20 Minuten vor Schluss ein dritter hinzu.

Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, da führte gleich der erste Angriff der Heimelf nach einem Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart zur 1:0-Führung. In der 8. Spielminute stellte Tim Kugel mit seinem ersten Treffer den Ausgangszustand wieder her. Eine schöne Kombination mit Steffen Hausen nach einem Eckball von Tristan Reger vollendete erneut Tim Kugel zum 1:2. (27.)

Nach dem Wiederanpfiff drückte die Konzer Elf weiter aufs Tempo; mit einem feinen Heber über den zögerlich herausgelaufenen Torwart hinweg erhöhte Tim Kugel in der 53. Spielminute mit seinem dritten Treffer auf 1:3. Zehn Minuten später nutzte Pluwig einem direkt verwandelten Eckball zum Anschlusstreffer; danach kam ein Bruch ins Konzer Spiel. Nach vorne gelang nur noch wenig, einige Akteure wirkten angeschlagen oder konditionell am Ende. Pluwig kam nun stärker auf und verlegt sich auf lange Bälle in die Spitze. Wenige Minuten vor dem Schlusspfiff gelang der DJK dann im Anschluss an einen der zahlreichen Freistöße der überraschende Ausgleich.

Für Konz waren es aufgrund der Kräfteverhältnisse am heutigen Spieltag zwei verschenkte Punkte.

Die zweite Mannschaft unterlag beim Tabellenführer Freudenburg mit 0:7.

Drei Trffer gegen Pluwig: Tim Kugel

Nach seiner Verletzung gegen Pluwig wieder im Team: Kapitän Fabian Herrig

Gegen Pluwig nicht fehlelos: Torwart Jordan Nkamgove