Endlich wieder drei Punkte – 3:2-Auswärtssieg in St. Matthias

Deutlicher überlegen als das knappe 3:2 vermuten lässt, war der SV Konz über die gesamten 90 Spielminuten.

Nachdem die Konzer Stürmer mehrere Großchancen nicht nutzen konnten, gelang Michel Kupper-Stöß in der 40. Minute endlich die 1:0-Führung. Fast von der Torauslinie schob er den Ball platziert zwischen Torwart und Pfosten ins Tor. Fast mit dem Halbzeitpfiff fiel nach einem vertändelten Ball eines Konzer Abwehrspielers dann noch der überraschende Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Konz den Druck aufs Mattheiser Tor, kam auch zu guten Chancen, bis letztendlich der stärkste Konzer, Peter Irsch, das 2:1 erzielte (66.). Kurz zuvor war Tim Kugel in aussichtsreicher Position noch an Torwart Pasucha gescheitert.

Die einzige Unachtsamkeit in der Konzer Abwehr im zweiten Spielabschnitt konnte der Mattheiser Michael Blang zum vorübergehenden Ausgleichstreffer nutzen (85.). Die Konzer Gäste warfen in den Schlussminuten alles nach vorne. Einen weiten Einwurf von Mike Herresthal konnte Peter Maasem unter Kontrolle bringen und verwandelte in der Schlussminute den Ball zum hochverdienten 3:2-Endstand.

Matchwinner Peter Maasem im Mattheiser Strafraum

Die Konzer Kreativabteilung mit Mike Herresthal und Peter Irsch