Erster Auswärtssieg – 2:0 gegen Körperich

Der Sportplatz in Kruchten war nicht nur schwer zu bespielen, er war für die meisten auch schwer zu finden. Das war am Ende zumindest den Konzern vollkommen egal, denn nach ihrem ersten Auswärtssieg in der noch jungen Saison steht die Truppe von Thomas Berens, der heute verhindert war und durch Fabian Herrig und Dominik Güth am Spielfeldrand vertreten wurde, mit neun Punkten aus acht Spielen auf dem neunten Tabellenplatz.
Bei Dauernieselregen und einem extrem unebenen Platz entwickelte sich ein Spiel sicher nicht nach dem Geschmack von Fußballästheten. Hier war eher die rustikale Gangart angesagt. Die Heimelf suchte ihr Heil auch von Beginn an mit langen Bällen in die Spitze und fackelte auch in der Abwehr mehrmals nicht lange, in Bedrängnis den Ball 50 Meter ins Seitenaus zu dreschen. Konz war technisch klar besser, was auf dem Geläuf jedoch lange nicht zur Geltung kam. Echte Torgelegenheiten waren in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Beide Abwehrreihen standen relativ sicher. Jordan Nkamgove im Konzer Tor musste nur wenige Male sein Können unter Beweis stellen; das tat er heute fehlerfrei!
Nach dem Wiederanpfiff dann der Konzer Paukenschlag. Stefan Becker luchste seinem Gegenspieler im Mittelkreis den Ball ab und vollendete seinen Lauf über gut 40 Meter souverän mit dem 0:1. (48.) Konz war jetzt auch feldüberlegen; einer der nächsten Angriffe endete mit einem Foul an Kai Peters im Sechzehner. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marius Weis zum 0:2 (63.). Danach warf die Heimelf alles nach vorne und entblößte die Abwehr. Die Konzer Defensive mit den beiden Kais (Peters und Werner) in der Innenverteidigung ließ nach wie vor nichts anbrennen. Im Strafraum der Heimmannschaft brannte es dagegen im Minutenabstand lichterloh. In den letzten zehn Spielminuten hatten Maco Ihl, Stefan Becker und Tim Kugel mehrmals die Möglichkeit, das Ergebnis höher zu schrauben. Es blieb nach dem Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Christopher Fuxen bei dem verdienten Sieg einer Konzer Elf, die homogen wirkte, keinen Ausfall hatte und wiederum vorbildlich gekämpft hat.

Auch die zweite Mannschaft kam heute mit einem Auswärtssieg aus Saarburg zurück. Mit 3:1 gewann die Mannschaft von Oliver Henrichs gegen Saarburg/Serrig II. Die Tore erzielten Dennis Gloe (2) nach Vorlage von Niklas Steffen und André Caspari; den dritten Treffer erzielte Maksun Limoni; die Vorlage kam von Steffen Schuler.