Heimniederlage gegen SG Wittlich

Mit 4:2 gewinnt der Tabellenzweite der abgebrochenen Saison nicht unverdient das Derby in Konz.
Von Beginn an wirkt der Gast aus der Eifelkreisstadt aggressiver und selbstbewusster als die Heimelf. Konz lässt sich komplett in der eigenen Hälfte einschnüren und kommt kaum zu gelungenem Spielaufbau. Nach dem frühen Führungstreffer (13.) nimmt die Wittlicher Überlegenheit sogar noch zu. Erst als Michel Kupper-Stöß mit einem feinen Schlenzer den Ausgleich herstellt (37.) kommt Konz auf und hat dann seine stärkste Phase.
Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff erzielt Wittlich nach einer Fehlerkette in der Konzer Abwehr das 1:2.
In der achten Minute der zweiten Halbzeit gehen die Gäste – letztendlich spielentscheidend – mit 3:1 in Führung und erhöhen kurz nach dem Platzverweis gegen Nils Noner sogar auf 4:1 (67.). Die Wechsel in der Konzer Mannschaft haben kaum einen positiven Effekt; erst in der Schlussminute reagiert Michel Kupper-Stöß bei einem Zweikampf mit dem Wittlicher Torwart Neumann vor dem Strafraum am schnellsten und erzielt den Anschlusstreffer zum 2:4, letztlich jedoch nur zur Ergebniskosmetik.
Mit der dritten Saisonniederlage hat sich der SV Konz nun im Tabellenkeller festgesetzt und sieht momentan schweren Zeiten entgegen.