Heimpremiere gründlich missglückt

Mit einer deutlichen 0:4-Packung fiel das Heimdebüt des SV Konz in der neuen Liga gegen den SV Sirzenich am Ende etwas zu deutlich aus.
In keiner Phase des Spiels konnte das Team von Thomas Berens das Spielgeschehen ernsthaft mitbestimmen.

In der ersten Halbzeit (32.) nutzen die Gäste aus Sirzenich einen Abstimmungsfehler in der Konzer Defensive zur 0:1-Pausenführung. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich am Spielgeschehen wenig. In einer immer niveauärmeren Partie setzten die Gäste die Akzente. Wiederum ein Missverständnis innerhalb der Konzer Abwehr nutzte erneut Bierbrauer zum 0:2 in der 77. Minute. Damit nicht genug: ein Distanzschuss führte mit TW-Unterstützung in der 78. Minute zum 0:3. Den Schlusspunkt zum 0:4 gegen eine nun frustrierte Heimmannschaft setzte Felix Opitz in der 85. Minute.

Zu der heftigen Niederlage gesellt sich auch noch eine Verletztenliste seitens der Gastgeber. Zur Pause musste Tom Richter den Platz verlassen, für ihn kam Dennis Gloe. Anschließend verletzte sich Torwart Rafael Bernacisko bei einem riskanten „Ausflug“ (73.) und kurz vor Schluss musste auch noch Dominik Güth mit einer Fußverletzung vom Feld.

Auch die Zweite versemmelte ihr erstes Heimspiel. Gegen Mandern/Waldweiler ging die Truppe von Olli Henrichs nach einem 0:0-Pausenstand ebenfalls mit 0:4 unter.