Keine Tore – keine Punkte für Konz in Tarforst

Ohne Tore keine Punkte: die Fußballerweisheit bewahrheitete sich beim Auswärtsspiel in Triers Höhenstadtteil ein weiteres Mal.

Bei guten äußeren Bedingungen aber vor bescheidener Kulisse spielte der SV Konz beherzt und mutig nach vorne. Bei etlichen Angriffe gelangte der Ball bis in den Strafraum, am Ende fehlte jedoch erneut die Fortune beim Torabschluss. Kurz vor der Pause dann der einzige folgenschwere Patzer in der Konzer Abwehr; ein langer Einwurf der Gastgeber fand in Abwehrspieler Martin Gorges seinen Abnehmer; ungehindert konnte er das einzige und letztlich spielentscheidende Tor erzielen.
In der zweiten Halbzeit hatte der SV Konz mehr Ballbesitz und auch wieder gute Gelegenheiten, endlich wieder ein Tor zu erzielen. Es sollte nicht sein. Tarforst blieb stets gefährlich; nahezu jeder Ballverlust auf Konzer Seite führte zu einem Konter der Hausherren; gegen die gut gestaffelte Konzer Abwehr gab es jedoch kein (weiteres) Durchkommen. Tarforst – sicher nicht zufällig Tabellenvierter – spielte die knappe Führung sicher und mit etwas Glück über die Zeit.
Konz steht zum wiederholten Mal trotz guter Spielanlage und aufopferungsvollem Kampf mit leeren Händen da. Es bleibt die Hoffnung auf Erfolg in den nächsten Begegnungen und auf Ausrutscher der Mitkonkurrenten im Abstiegskampf.

 

Konz II – Kordel 4:2 (1:1)

Einen wichtigen Sieg konnte die zweite Mannschaft gegen Kordel erringen und damit drei Runden vor Schluss die Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt vielleicht schon vorentscheidend auf Distanz halten.

Gegen die technisch versierten Gäste aus Kordel tat sich die Heimelf zunächst schwer. Nach einem Patzer des ansonsten sehr guten Torwarts Simon Grünhäuser ging Kordel in Führung (32.). Daniel Bobinets gelang kurz vor dem Halbzeitpfiff nach schöner Vorarbeit von Mike Herresthal zunächst der der Ausgleich und in der 60. Spielminute die 2:1-Führung. Zwei Minuten später legte Bobinets für Alex Becker auf; letzterer vollendete zur 3:1-Führung. Nach dem Anschlusstreffer (72.) der Gäste wurde es kurzzeitig noch einmal eng. Kevin Picko zerstreute alle Zweifel am Sieg und vollendete in der letzten Spielminute einen Konter zum 4:2-Endstand.
In einem ansehnlichen A-Klassenspiel gewann Konz II gegen einen guten Gegner dank einer guten Abwehrleistung (1. Halbzeit!) und gekonnten Spielzügen, die erfolgreich zum Torabschluss gebracht werden konnten.

Die dritte Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen den Tabellendritten Freudenburg mit 2:3. Beide Tore für Konz erzielte Fabian Herz.