Konz II: 3:1-Derbysieg gegen Könen – großer Schritt Richtung Klassenerhalt

Am Ende des spannenden Stadt-Derbys gegen Könen stand für die Konzer Zwote ein verdienter 3:1-Sieg zu Buche; ein ganz wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt.

In der gesamten ersten Halbzeit dominierten vor imposanter Kulisse – deutlich über 200 Zuschauer waren gekommen – eindeutig die Gäste aus Könen. Konz II hatte zwar mehr Ballbesitz, den intensiveren Tordrang wies jedoch eindeutig die Truppe aus Könen auf.
Die mit erheblicher Verstärkung aus der Ersten angetretene Konzer Elf spielte in der Defensive mit Jan Wrobel und Kapitän Mo Vollkommer in der Innenverteidigung souverän und abgeklärt; der Spielaufbau, insbesondere nach langen Bällen in die Spitze war jedoch von (zu) vielen Fehlern geprägt. Könen stand hinten jederzeit sehr sicher und gewann nahezu alle relevanten Zweikämpfe. Die Folge einer langen Fehlerkette auf Seiten der Konzer Mannschaft führte in der 25. Minute nach einem Torwartpatzer zum bis dahin 0:1 durch den Ex-Konzer Benny Becker.

Nach der Halbzeitpause kam Konz wie verwandelt aus der Kabine. Nachdem Patrick Steinmetz im Konzer Tor zunächst zwei Großchancen mit tollen Paraden vereitelt hatte, spielte fortan nur noch eine Mannschaft, nämlich Konz II. in der 56. passte Mike Herresthal diagonal auf den freistehenden Kevin Picko, der mit einem beherzten Schuss souverän zum Ausgleich vollenden konnte. Fünf Minuten später war es erneut Kevin Picko, der dem freistehenden Manuel Niebling die Vorlage zur 2:1-Führung servierte. Fast die nächste Aktion brachte mit dem 3:1 die Entscheidung: Tim Kugel, mit einem feinen Pass steil geschickt, erkannte, dass der ansonsten hervorragende Torwart Pütz weit vor seinem Kasten stand und überwand ihn mit einem sehenswerten Lupfer zum 3:1.

Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit war der Konzer Sieg gegen eine wirklich gute Könener Mannschaft am Ende absolut verdient.

Kapitän Moritz Vollkommer

Die gut besetzte Ersatzbank

Reaktivierter Akteur: Manuel Niebling

Fabe Herrig und Mike Herresthal, Verstärkung aus der Ersten

Alexander Hager zieht die Fäden im Mittelfeld

Kopfballversuch von Kapitän Mo Vollkommer

Glückwünsche an Kevin Picko, Torschütze zum 1:1-Ausgleich

Zufriedene Miene nach dem Derbysieg: Trainer Jürgen Kopp

Ein Patzer, ansonsten tadellos: Torwart Patrick Steinmetz