Leistungsgerechtes Remis im Derby gegen die SG Saartal

Das 1:1 am Ende eines spannenden Nachbarduells war gerecht; beide Mannschaften hatten sich den Punkt redlich verdient.

Zu Beginn sahen die zahlreichen Zuschauer auf der Irscher Sportanlage ein vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften. Bei leichtem Nieselregen riskierte Konz mit zunehmender Spieldauer mehr und kam nach einer halben Stunde zu ersten guten Strafraumszenen. Dem Irscher in den Reihen der Konzer – Steffen Hausen – war es dann vorbehalten, kurz vor der Pause den (bis dahin durchaus verdienten) Führungstreffer zu erzielen. Nach einem Pfostentreffer behielt er Ruhe und Übersicht und verwandelte unhaltbar für den guten Irscher Torwart Burg. Noch vor dem Pausenpfiff hätten die Konzer sogar noch das Ergebnis erhöhen können; lediglich die Latte verhinderte einen Treffer von Tristan Reger.

Fünf Minuten nach der Pause schlug dann Schodens Torgarant Lukas Kramp zu und erzielte den Ausgleich. Danach blieb es bis zum Schlusspfiff äußerst spannend; beide Mannschaften schenkten sich nichts und zeigten teilweise hervorragenden Offensivfußball. Michel Kupper-Stöß in der Offensive und Tom Richter in der Konzer Abwehr waren hierbei die auffälligsten konzer Akteure.
Am Ende mussten beide mit dem Unentschieden zufrieden sein; für Konz immerhin die dritte Begegnung nacheinander ohne Niederlage.

Nicht immer einverstanden mit den Schiri-Entscheidungen

Seit Jahren eine Konstante in der Konzer Offensive: Steffen Hausen, heute Schütze des 1:0

Machte ein gutes Spiel auf der linken Außenbahn: Tristan Reger