Peinliche 0:7-Heimklatsche gegen die SG Saartal

Die Schlüsselszene der Begegnung spielte sich in der 40. Minute beim Stand von 0:0 ab: Mevlüt Kücükmemisoglu, zuvor wegen eines harmlosen Allerweltsfouls bereits verwarnt, spielte den Ball mit der Hand, bekam konsequenterweise gelb-rot und musste das Feld verlassen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang den Gästen dann der erste gelungene Angriff genau über die durch den Platzverweis kurzzeitig verwaiste linke Seite. Schodens Torjäger Lukas Kramp vollendete eine präzise Flanke mit seinem ersten von drei Treffern zur 1:0-Führung.

Bis zum Platzverweis sahen die zahlreichen Zuschauer bei herrlichem Fußballwetter eine gute Begegnung zweier Mannschaften auf Augenhöhe. In der Anfangsphase war die umformierte Konzer Mannschaft deutlich agiler und einem Führungstreffer näher als die Gäste. Nach dem Platzverweis und dem anschließenden Führungstreffer änderte sich dies auf ungeahnte Weise. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff schlug Torjäger Lukas Kramp auf seine unnachahmliche Art mit einem Doppelschlag zum 2:0 und 3:0 zu. Damit war die Partie entschieden. Die Heimelf brach förmlich ein und gestattete den Gästen nun eine Torchance nach der anderen. Auch die Einwechselung weiterer Offensivspieler auf Seiten des SV Konz brachte keine Wende. Tim Thielen, Nicolas Jakob, Christopher Boesen und Dominik Schramm besiegelten mit ihren Treffern die höchste Heimniederlage des SV Konz seit Menschengedenken.

Erfreulicherweise kam die zweite Mannschaft zu ihrem ersten Sieg in der C-Klasse: 3:2 lautet der Endstand gegen Wiltingen/Oberemmel. Die Tore erzielten Tim Bühringer, Nafiz Celik und Sebastian Cuck.
(Fotos vom Spiel der Zwoten: https://www.fupa.net/…/sv-konz-ii-sg-wiltingen-o…/foto1.html)