Soziales Engagement

Fußball-AG-Asylbegehrende des SV Konz

Seit Mai 2015 bietet der SV Konz in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Trier-Saarburg Abteilung Konz, in der die Asylbegehrenden einen Deutsch-Sprachkurs besuchen können, eine Fußball AG für in Konz beheimatete Asylbegehrende an. Der überwiegende Teil der jungen Leute kommt aus den Ländern Syrien, Eritrea, Afghanistan und Zentralaftrika.

Die AG-Mitglieder, die beim SV Konz Verein eine kostenfreie Mitgliedschaft genießen, treffen sich jeweils mittwochs von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr auf dem auch von den übrigen Vereinsmannschaften genutzten Kunstrasenplatz im Schul- und Sportzentrum Konz unter Leitung von Wolfgang Schwarz, dem 2. Vorsitzenden des SV Konz und dem Vereinsmitglied Walter Baer zum Training.

Aus dem Umfeld des Vereins wurden den AG-Mitgliedern bereits Sportschuhe und Trainingskleidung zur Verfügung gestellt.

Ziele für unsere Fußball-AG Asylbegehrende sind eine menschenfreundliche Willkommenskultur durch

  • Sinnvolle Freizeitbeschäftigung
  • Freude an Bewegung, an gemeinsamer Anstrengung und am Spiel mit- und gegeneinander
  • Beachtung/Einhaltung von gesetzten Regeln
  • Entwicklung von Teamgeist in Mannschaften mit Spielern unterschiedlicher Herkunft
  • Anwendung der deutschen Sprache
  • Anbahnung von Kontakten zu und Integration in Mannschaften im Seniorenbereich des SV Konz
  • Freundschaftsspiele gegen Vereins- und Freizeitmannschaften
AG Asyl

Die Trainingsgruppe mit Initiator Wolfgang Schwarz (vorne links) und Walter Baer (vorne 3. v.re.)

40J_FTG_Spiel (2)

Die Trainingsgruppe vor dem Spiel gegen die FTG am 19.09.2015
Hinten links: Walter Baer; vorne Mitte (mit Ball): Wolfgang Schwarz

40J_FTG_Spiel (5)

Die Trainingsgruppe zusammen mit den FTG-Akteuren vor dem Spiel

asyl-ag

Hier geht’s zum WOCHENSPIEGEL-Artikel

Weiterer Artikel im Konz-Saarburger Wochenspiegel zu diesem Thema