SV Konz setzt Aufwärtstrend fort – 2:1-Sieg gegen Schweich

Erneut nach einer starken kämpferischen Leistung gelingt es dem SV Konz, Tabellenführer Schweich in die Knie zu zwingen. Über 90 Minuten war es überraschend ein Spiel auf Augenhöhe. Lediglich Mitte der ersten Halbzeit hatten die Gäste ihre stärkste Phase und hätten locker in Führung gehen können; zweimal ging ein Schuss knapp am Konzer Gehäuse vorbei, einmal musste Jordan Nkamgove im Konzer Tor beherzt eingreifen, um einen Rückstand zu verhindern. Kurz vor der Halbzeit dann ein Kampf auf Biegen und Brechen mit vielen Fouls auf beiden Seiten und etlichen Unterbrechungen. Tim Kugel stand am Rande eines Platzverweises und blieb zur Pause in der Kabine. Der umsichtig leitende Schiri Nicolas Hennen hatte das Spiel jedoch gut im Griff und kam mit viel Fingerspitzengefühl ohne rote Karte aus.

Drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, bevor der erste Konzer Angriff mit dem Führungstreffer abgeschlossen wurde. Tristan Regers präzise Flanke konnte Kouta Sasaki, heute einer der Besten, per Kopf zum 1:0 verwandeln. Die Führung hielt nur acht Minuten; eine Stafette über mehrere Stationen schloss der Schweicher Vogedes zum Ausgleich ab. Die Konzer Elf kam jedoch zurück und machte vehement Druck aufs Schweicher Tor. Zunächst waren noch etliche Konter sichere Beute des guten Schweicher Schlussmannes Kloy; in der 79. Minute war es dann soweit: bei einem unstrittigen Handelfmeter war erneut Kouta Sasaki zur Stelle und verwandelte sicher zur 2:1-Führung. Die Gäste warfen in den Schlussminute alles nach vorne, ohne sichere Torchancen herauszuspielen. Die Heimelf kam noch zu einigen Konterchancen; es blieb schließlich beim umjubelten knappen Sieg gegen die TuS Mosella Schweich, der heute – wie berichtet – dem Jubilar Detlef Welsch gewidmet sein sollte.
 
Auch die zweite Mannschaft spielte heute gegen den Tabellenführer. Gegen Trier-Irsch II kam die Konzer Zwote zu einem 3:3-Remis. Torschützen waren André Caspari, René Blasius und Alexander Seibel.