Verdienter 2:0-Heimsieg gegen die SG Ruwertal

Das 0:0 zur Pause ließ befürchten, dass Konz trotz insgesamt besserer Spielanlage am Ende wieder einmal leer ausgeht. Ein deutliches Chancenplus und mehr Ballbesitz auf Seiten der Heimelf standen in der ersten Spielhälfte zu Buche – trotz recht guter Einschussmöglichkeiten jedoch kein Tor. Das sollte sich nach einer guten Stunde Spielzeit ändern.

Auch in der zweiten Halbzeit war Konz die dominierende Mannschaft, das erlösende 1:0 fiel dann endlich in der 65. Spielminute; auf Vorlage von Michel Kupper-Stöß köpfte Tim Kugel souverän zum Führungstreffer ein. Danach hatte die Heimmannschaft weitere Torgelegenheiten; meist scheiterten die Konzer Akteure an Ruwertals Torwart Kloy. Überhaupt waren beide Torleute die auffälligsten Akteure auf dem Feld; Felix Kloy im Tor der Gäste wurde deutlich häufiger geprüft als sein Gegenüber und machte etliche Distanzschüsse unschädlich. Jordan Nkamgove im Konzer Tor spielte praktisch fehlerlos; seine stärkste Aktion hatte er in der 80. Minute, als er einen Schuss aus kurzer Distanz reaktionsschnell abwehrte. Auf Vorlage von Tristan Reger traf Steffen Hausen in der vorletzten Spielminute zum erlösenden 2:0-Endstand.

Der Sieg gegen die insbesondere in der Offensive harmlosen Gäste aus dem Ruwertal war absolut vedient.

Die zweite Mannschaft verlor gegen Tabellenführer Schillingen erwartungsgemäß 0:9.

Ohne Gegentor und Garant für den Sieg gegen Ruwertal: Torwart Jordan Nkamgove