Vierte Niederlage in Folge – 0:2 gegen Buchholz/Manderscheid

Trotz gefühlten 70 % Ballbesitz kam der SV Konz bei herrlich sommerlichen Rahmenbedingungen in der ersten Halbzeit nicht zu einer einzigen ernsthaften Torchance. Die bis dahin ebenfalls harmlosen Gäste kamen kaum einmal aus der eigenen Hälfte, geschweige denn ihrerseits zu einer Torgelegenheit.

Das gefällige, aber viel zu behäbige Mittelfeldspiel der Heimelf setzte sich auch nach der Pause fort. Spätestens der letzte Pass kam nicht an; der allerletzte Kick fehlte einfach bei zu vielen Aktionen.
Aus heiterem  Himmel erzielten die Gäste mit ihrer allerersten Torchance das 0:1 (Dominic Klein/60.). Trainer Stieg wechselte sodann mit Merlin Weis und Michel Kupper-Stöß zwei frische Kräfte ein und setzte auf bedingungslose Offensive. Ein 20m-Schuß von Kupper-Stöß und eine gelungene Kombination über Peter Irsch und Aljoscha Schmidt waren jedoch die einzige Ausbeute und endeten jeweils in den Händen des guten Gästetorwarts Schermann. Die Gäste ihrerseits nutzten die zeitweise verwaiste Defensive der Konzer und fuhren etliche Konter in Richtung Konzer Tor. Torwart Simon Grünhäuser – erneut 90 Minuten ohne Fehl und Tadel – wurde jedoch nur ein weiteres Mal überwunden. Ein Querpass wurde von einem Konzer im Torraum unglücklich ins eigene Tor zum 0:2-Endstand abgefälscht.

Erfreuliche das Ergebnis der zweiten Mannschaft; mit 4:3 gewann die erneut bunt zusammengewürfelte Truppe in Schweich gegen deren Zweitvertretung. Das knappe Ergebnis täuscht über die Konzer Überlegenheit hinweg. Nachdem man zweimal in Rückstand geriet (0:1 und 1:2, gleichzeitig Halbzeitstand) ging Konz in der zweiten Halbzeit hochverdient in Führung und erzielte durch Astrit Berisha kurz vor Schluss, nach die Heimelf zwischenzeitlich ausgeglichen hatte, den 4:3-Siegtreffer. Die übrigen Tore erzielten Kevin Picko (2) und Nico Schmidt.

Auch die dritte Mannschaft kam zu einem Auswärtssieg; nach Toren von Jonas Peter, Yalcin Altunsu und Daniel Franzen besiegte Konz die SG Saartal III mit 3:2