Vierter Sieg in Folge: 3:0 in Schillingen

Nicht so souverän wie die vorangegangenen Heimsiege gegen Wallendorf und Arzfeld kam der glatte 3:0-Sieg in Schillingen zustande; dennoch war der vierte Sieg in Folge am Ende hochverdient.
Der Beginn der Partie war auf beiden Seiten durchwachsen mit vielen Fehlern im Aufbauspiel und verlorenen Zweikämpfen. Erst nach einer Viertelstunde fing sich die wegen Abwesenheit einiger Stammspieler wiederum umgestellte Mannschaft des SV Konz und spielte ihre technische Überlegenheit am Ball allmählich aus. Die Heimelf hielt mit viel Körpereinsatz clever dagegen und kam auch zu einigen hoffnungsvollen Strafraumszenen. Aber genau wie die Gästeelf machte die Heimmannschaft nichts aus den sich bietenden Torgelegenheiten.
Nach dem torlosen Remis zur Halbzeit nahm die Partie dann Fahrt auf. Was sich allmählich angebahnt hatte, fand ab der 60. Minute seine Vollendung: Mit drei blitzsauberen Toren zwischen der 62. und 78. Minute stellte der SV Konz den Sieg sicher. Zunächst köpfte der zur Halbzeit eingewechselte Jeremy Kaiser einen Eckball von Kai Werner ins Netz. Drei Minuten später bereitete Jeremy Kaiser mit einer präzisen Flanke den Treffer von Kevin Bernard vor. Nach Pass von Louis Berens vollendete Tristan Reger mit einem präzisen Schuss zum 3:0. Danach ließ Konz auch dank seiner nun konditionellen Überlegenheit nichts mehr anbrennen.