Konz II nur Unentschieden im Derby gegen Krettnach

In einem kampfbetonten, technisch aber weniger anspruchsvollen Spiel trennten sich die Konzer Zwote und Krettnach leistungsgerecht 1:1. Beide Tore fielen bereits in der ersten Halbzeit: die Gäste gingen durch ein Eigentor früh in Führung (8.); Mike Herresthal, heute vorbildlich bei Einsatz und Kampfeswillen,  konnte in der 32. Minute einen seiner unnachahmlichen Freistöße zum Ausgleich verwandeln.

Konz hatte vor allem in der zweiten Halbzeit die deutlich besseren Chancen; Gästetorwart Philipp Beuel vereitelte sämtliche Torschussversuche und avancierte zum besten Mann seiner Mannschaft. Simon Grünhäuser im Konzer Tor hatte deutlich weniger zu tun, stand seinem Pendant aber leistungsmäßig nicht nach. Eine Viertelstunde vor Schluss musste Florian Kucklick den verletzten Grünhäuser im Tor ersetzen und machte seine Sache ebenfalls ordentlich.

Erst in der Schlussphase bekam die Begegnung Derbycharakter. Konz spielte extrem offensiv und drängte auf den Siegtreffer, was wiederum Krettnach einige Konterchancen eröffnete.

Der zuvor mit seinem Gespann souverän leitende Schiri verlor gegen Ende etwas seine Linie; für ein harmloses Offensivfoul sah der eingewechselte Kerem Armut die rote Karte; bei einem Gerangel, das von einem Krettnacher Betreuer ausging, zeigte er lediglich dem nur am Rande beteiligten Fabian Herrig die gelb-rote Karte. Der Initiator und zwei Gästespieler, die die Fäuste fliegen ließen, gingen ‚leer‘ aus.

Die neuformierte Konzer Abwehr stand über 90 Minuten gut, spielte souverän und ließ lediglich – weit aufgerückt – einige wenige Konterchancen zu. In der Offensive wurde meist erfolglos mit hohen Bällen operiert; gegen Ende fehlten Kraft und Kondition, um die Angriffe präzise zu Ende zu spielen. So blieb es beim alles in allem gerechten Unentschieden, das keine der beiden Mannschaften nach vorne bringt.

20150926_Krettnach (17)
(Freistoß-) Kunstschütze Mike Herresthal
20150926_Krettnach (20)
Kam nicht wie gewohnt zur Geltung: Offensivmann Kemil Hasecic
20150926_Krettnach (26)
Machte nach langer Verletzungspause ein gutes Spiel auf der Außenbahn: Stephan Wietor