Niederlage im Derby gegen Schweich

Mit 3:0 gewinnt die Mosella Schweich ihr Heimspiel gegen den SV Konz vielleicht um ein Tor zu hoch, aber auf jeden Fall verdient.

Angesichts des Tabellenstandes beider Mannschaften war es vor einer spärlichen Kulisse eher ein müdes Derby. Infolge Abwesenheit mehrerer Stammspieler musste Trainer Stieg umstellen, was dem Spielverständnis nicht gerade zugute kam.

In der ersten Halbzeit agierten die beiden Mannschaften noch auf Augenhöhe; mehr Ballbesitz und die besseren Chancen hatte zwar die Heimelf, Konz blieb aber ständig gefährlich. Tim Kugel verpasste kurz vor dem Halbzeitpfiff den Führungstreffer nach der bis dahin größten Chance. Nach der Pause gewann Schweich zunehmend die Oberhand. Nach Auslassen mehrerer guter Torchancen erzielte dann der Schweicher Schleimer in der 58. die Führung; das 2:0 (74.) und 3:0 (82.) waren logische Konsequenz der Schweicher Überlegenheit. Erst in der Schlussphase kam die Gästeelf wieder etwas auf und drang mehrmals in den Schweicher Strafraum ein; Abstimmungsprobleme verhinderten aber den Anschlusstreffer.

Die zweite Mannschaft verlor erneut; diesmal mit 1:5 gegen Welschbillig und bleibt lediglich wegen der Schöndorfer Niederlage auf einem Nichtabstiegsplatz. Das Tor zum 1:2 erzielte Yannick Taiti.

Die dritte Mannschaft spielte gegen den VfL Trier 4:4 unentschieden; für den SV Konz trafen Daniel Franzen dreimal(!) und Tugay Kantar.

Foto: Sebastian Schwarz

Foto: Sebastian Schwarz

Foto: Sebastian Schwarz