Nur ein Pünktchen gegen Kröv

Gegen den Aufsteiger und um fünf Punkte schlechter platzierten TuS Kröv war eine enorme Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit vonnöten, um am Ende überhaupt einen Punkt mitzunehmen.

In der ersten Halbzeit setzte sich die schwache Leistung vom Sonntagsspiel zunächst nahtlos fort. Ein Abstimmungsfehler zwischen Jon Becker und Torwart Grünhäuser führte bereits nach knapp 20 Minuten zum 0:1- Rückstand. Die Heimelf konnte ihre Nervosität kaum verbergen und machte insbesondere im Aufbauspiel Fehler um Fehler. Das 0:2 in der 38. Minute war zwar nicht unbedingt verdient, aber logische Konsequenz der auch einfallslosen Konzer Spielweise.

In der zweiten Halbzeit war zumindest kämpferisch eine deutliche Steigerung auf Seiten der Konzer Elf erkennbar. Eine der jetzt häufigen Strafraumszenen nutze Steffen Hausen – alleine gegen Gästetorwart Schulz – zum Anschlusstreffer. Der in der Schlussphase dann immer heftigere Konzer Sturmlauf führte bei einem der zahlreichen Angriffsversuche zu einem Handspiel eines Gästeverteidigers. Gewohnt sicher verwandelte Mike Herresthal den berechtigten Elfer zum Ausgleich. Ein weiteres Tor wollte dann leider nicht mehr fallen.

Weil insbesondere gegen Ende der Partie Kampf und Einsatz stimmten, kann man insgesamt mit dieser Punkteteilung leben.