Torreiche Begegnung in Geisfeld mit positivem Ausgang für den SV Konz

Der SV Konz kann auch auswärts wieder siegen!
Von Anfang an konzentriert, engagiert und dynamisch dominierte das Team aus Konz die erste Halbzeit in Geisfeld. Nach zuvor bereits drei hochkarätigen Chancen, die nur dank der Rettungstaten von Rascheidern Abwehrspielern auf der Torlinie für den bereits geschlagenen Torhüter nicht zur Führung führten, traf Tim Kugel in der 37. Minute zum hoch verdienten 1:0.

Von einer umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters profitierten die Gastgeber in der 42. Minute, als er auf Tor entschied, obwohl der Ball nicht zweifelsfrei hinter der Torlinie war. Im Gegenzug stellten die Gäste aber nochmals den alten Abstand her, als Peter Irsch aus 20 Metern abzog, einen Verteidiger traf, der den Schuss ins eigene Tor abfälschte.

Nach dem Seitenwechsel bot sich zunächst ein völlig verändertes Bild der Partie. Die Heimelf legte den in der ersten Hälfte gezeigten Respekt ab und schnürte den SV mit einer beherzten Spielweise in der eigenen Hälfte ein, so dass der Ausgleich in der 57. Minute nahezu erwartet werden konnte. Erst danach fanden die Konzer wieder in ihre in der ersten Hälfte bereits gezeigte Dominanz zurück und trafen durch das zweite Tor von Tim Kugel zum 2:3.
Wieder eine Minute später konnte die Heimelf jedoch durch eine sehenswerte Bogenlampe von halbrechts über Matthias Petry hinweg zum 3:3 ausgleichen. Mit Energie und Siegeswillen gelang dann in der 86. Minute der 4:3-Siegestreffer, als der eingewechselte Omar Ibrahim einige Gegenspieler stehen ließ und den Ball mit Übersicht dem frei stehenden Mike Herresthal zuspielte, der den viel umjubelten Siegtreffer markieren konnte.

Mit Bene Sommer und Torhüter Matthias Petry standen heute zwei Spieler erstmals in dieser Saison in der Startformation.

Die zweite Mannschaft überraschte mit einem verdienten Remis gegen den favorisierten Gast aus Tarforst. Timo Gradwohl brachte Konz nach einer Viertelstunde mit einem Freistoßtreffer in Front; etwa zehn Minuten später glichen die Gäste aus zum gleichzeitigen Endstand von 1:1.

Die Lage für die dritte Mannschaft wird nach der erneuten Niederlage immer bedrohlicher. In der ersten Rückrundenbegegnung unterlag Konz III den Gästen aus Wasserliesch mit 0:3.